Entspannung und Erholung durch eine traditionelle Thai Massage in Schwäbisch Gmünd Straßdorf

Entspannung und ein Ausgleich von dem hektischen Alltag sind wichtig, damit Überlastungen des Körpers vermieden werden. Selbstverständlich ist es möglich, dass man sich eine Pause gönnt, die Sonne genießt oder in Ruhe ein Buch liest. Soll die Entspannung einen Schritt weiter gehen, dann ist eine traditionelle Thai Massage in Schwäbisch Gmünd bei Thai Lotus Massage die richtige Wahl.

Eine solche Thai Massage ist eine Wohltat für den Körper und dessen Geist. Die Hauptaufgabe der Thai Massage ist die Bewältigung von negativen Stressfaktoren, die jeden Tag auf einen zu kommen. Gleichermaßen soll die Massage die täglichen Belastungen verringern.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

 

Die Geschichte der Thai Massage

Die Thai Massage gehört zu einer der beliebtesten Arten der Massage. Sie ist entspannend, beruhigend und sanft. Trotz des verwendeten Begriffs „Massage“ kann die Thaimassage nicht als klassische Massageform gesehen werden.

Die ursprüngliche Thai Massage Nuad Phaen Boran (Thai: นวดแผนโบราณ) ist eine Massagekunst, deren Ursprünge viele Jahrtausende zurückreichen. Dr. Jivaka Kumar Bhaccha wird als der Begründer der Massageform angesehen. Er war der Leibarzt der indischen Königsfamilie vor mehr als 2500 Jahren. Gleichermaßen war er ein Freund des Buddhas und dessen Massagekunst. Diese wendete er in der damaligen Zeit an, um Schmerzen und Leiden zu lindern. In den späteren Jahren wurde die Massageform in Thailand verbreitet und zum Großteil von den thailändischen Mönchen gepflegt und weiterentwickelt.

Bei der Thai Massage lassen sich somit Einflüsse der Chinesischen Massage sowie aus Ayurveda und Yoga erkennen. Wie bei vielen asiatischen Entspannungsmethoden arbeitet die Thai Massage mit der Energie, die durch den Körper fließt und als Prana, Chi oder Life Force bezeichnet wird. Die Energieleitbahnen heißen Meridiane, Nadis oder Sen Sib.

Die Ziele der Thaimassage

Die Grundvoraussetzungen für einen gesunden Körper sind eine ausgewogene und gesunde Ernährung sowie regelmäßigen Sport. Jedoch sollte auch die Seele nicht vernachlässigt werden. Damit die geistige Gesundheit aufrechterhalten werden kann, sollte sich jeder Mensch genügend Zeit für sich und seinen Körper nehmen. Diese Entspannungs- und Ruhepausen können mit einer Thai Massage verbessert werden. Massagen sind eine wunderbare Methode, Körper und Geist zu entspannen und ihnen Ruhe zu gewähren.

Bei einer solchen Thai Massage werden mehrere Dinge gleichzeitig passieren: Der Kreislauf wird angeregt, der Abfluss der Lymphe wird stimuliert und die Nährstoff- und Sauerstoffzufuhr innerhalb der Zellen wird verbessert. Gleichermaßen kann die Massage gezielt eingesetzt werden. Somit ist es möglich Schmerzen, Muskelverspannungen oder Beschwerden bei täglichen Arbeiten zu lindern.

Neben den körperlichen Vorteilen der Massagen, ist die Technik gut für die Seele. Ängste und Spannungen können gelöst und abgebaut werden. Zusätzlich wird das allgemeine Wohlbefinden gefördert und man fühlt sich nach einer Massage frisch und mit Energie geladen.

Damit die gesamte Wirkung der Thai Massage entfaltet werden kann, sollte diese von erfahrenen und speziellen Therapeuten ausgeführt werden. Hierbei kann die Massage auf die individuellen Beschwerden zugeschnitten werden. Besonders in Kombination mit Kerzenschein, Aromadüften und leiser Musik kann die Massagetechnik wahre Wunder wirken.

Die angewandte Technik

Wie bei vielen traditionellen, fernöstlichen Techniken ist die Thaimassage eine Methode, bei der es um das Zusammenspiel zwischen Körper, Geist und Seele geht. Hierbei bedient sich die Thai Massage aus den Elementen des Yogas und verwendet verschiedene Techniken aus den Bereichen von Shiatsu und Akupunktur.

Das Hauptziel ist den Körper in Harmonie zu bringen. Blockaden und Defizite sollen aufgelöst werden, damit die eigene Lebensenergie fließen kann. Dementsprechend arbeitet der Masseur entlang der Energieleitbahnen des Körpers. Durch diese Methode werden die Energiebahnen des Körpers geöffnet und die Lebensenergie kann frei und ungehindert fließen, denn nur wenn sich die Bahnen öffnen und die Lebensenergie frei fließt, können Blockaden aufgelöst werden und der Körper gerät in Einklang.

Bei der Thai Massage werden viele Anwender bemerken, dass bei dieser Massageform nicht nur am energetischen Körper gearbeitet wird, sondern es wird auch der physische Körper mit einbezogen. Die Reihenfolge ist immer gleich: Fuß-Kopf. Somit wird der Körper in dieser Reihenfolge vom Therapeuten bewegt und währenddessen gelockert und gedehnt. Bei diesem Vorgang wird eine Kombination aus diversen Techniken eingesetzt. Durch diese besondere Methode wird der Mensch in energetische Harmonie gebracht und es wird sich ein Wohlgefühl ausbreiten. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass die Thai Massage als Wohltat für Körper, Seele und Geist bezeichnet wird.

Bei der traditionellen Thai Massage wird der Klient auf den Boden liegen. Unüblich für eine Massage ist, dass der Klient vollständig bekleidet ist. Nach der richtigen Positionierung klärt der Therapeut den Kunden über die angewendeten Techniken und dessen Wirkung auf. Im Anschluss kann die Massage beginnen. In der Regel dauert eine Behandlung zwischen zwei bis drei Stunden. In dieser Zeit wird nicht gesprochen, sondern der Fokus liegt auf der Entspannung.

Ausbildungs Zertifikate

Urkunde Seminar Thaimassagen für Senior/innen
Zertifikat der Ausbildung WATPO TRADITIONAL MEDICAL SCHOOL

Thai Lotus Massage Athina Herzog • Auf der Höhe 15 • 73529 Schwäbisch Gmünd Straßdorf • Telefon: 0 71 71 9 08 87 42

Copyright © 2020 Thai Lotus Massage - Athina Herzog